Lamborghini fahren

Lamborghini fahren in Italien

Es war schon immer der Traum von mir, ein PS Monster wie den Lamborghini zu fahren! Dafür haben wir einen Abstecher nach Jesolo gemacht. Jesolo ist ein bekannter Ort für Touristen in Italien und liegt in der Nähe von Venedig. Wenn man schon mal dort ist, sollte man auch gleich einen Abstecher zur Rennstrecke machen. Dort hat man eine Auswahl an unglaublich tollen Fahrzeugen! Zum Beispiel einen Ferrari oder einen Lamborghini. Oder man kann sich als Beifahrer in einen Subaru setzen und ein rasantes Drifttaxi erleben! Ich habe mir den Spaß gegönnt mit dem Lamborghini das Rennfeeling zu erleben.

Die Rennstrecke in Jesolo Italien
Ein Streckenabschnitt von der Rennstrecke in Jesolo

500 PS und eine Rennstrecke

Dort angekommen wurde man gleich mit lauten Motorgeräuschen begrüßt. Vor Ort hatte der Betreiber Carschoolbox seine Luxusschlitten verteilt herumstehen. Man muss nicht lange warten um eines der Geschosse fahren zu dürfen. Am Infostand meldet man sich für eines der Fahrzeuge an und wählt die Anzahl der Runden aus, die man fahren möchte. Ganz wichtig ist natürlich die Sicherheitsunterweisung. Leider gab es die nur auf Italienisch. Es gibt Regeln auf der Rennstrecke zu beachten, denn man möchte nicht, dass sich die Teilnehmer bei der Fahrt verletzen (zum Glück wurde mir dann noch etwas davon auf Englisch erklärt). Es ist ja auch nicht alltäglich, dass man ein 500 PS starken Lamborghini fahren darf.

Kippschaltung lässt es krachen!

Mit etwas Wartezeit durfte ich dann nach der Unterweisung in den Lamborghini steigen. Es war ein aufregendes Gefühl, dass sag ich euch. Man betätigte nur ein wenig das Gaspedal und schon spürte man die Power. Dazu hatte der Wagen am Lenkrad Kippschaltung. Das heißt, man tritt auf das Gaspedal und zum Schalten muss man nicht mit der Kupplung arbeiten. Während man Vollgas gibt, kann man am Lenkrad gleich in den nächsten Gang hochschalten. Echt geil dieses Gefühl. Dabei spürt man ordentlich den V10 Motor im Rücken. Die Rennstrecke in Jesolo hat auch einige Kurven. Dabei merkt man so richtig wie der Wagen auf der Straße klebt.

Ein Schwarzer Lamborghini Gallardo von Carschoolbox in Italien
Der schwarze Lamborghini Fallardo von Carschoolbox

Erfahrungen – Jesolo Carschoolbox

Nach 6 Runden hatte ich dann den absoluten Adrenalinkick! Als ich aus dem tiefen Sportwagen ausgestiegen bin, bin ich förmlich wie auf Wolken geflogen. Ein unbeschreibliches Gefühl war das, dass kann ich euch sagen. Der Betreiber Carschoolbox hat Europaweit mehrere Veranstaltungsorte. Hier in Jesolo ist das ganz praktisch. Wenn man schon dort ist um Urlaub zu machen, kann man das Erlebnis auch gleich noch mitnehmen. Man kann ja schließlich nicht jeden Tag einen Lamborghini fahren. Der Ablauf am Verantaltungsort war nicht ganz übersichtlich aber im großen und ganzen habe ich mit dem Lambo richtig Spaß gehabt!

Preise

Sechs Runden mit dem Lamborghini kosteten mich 240€. Wer noch ein Video von seiner Rennfahrt haben möchte, der zahlt dafür 39€. Das Video ist auch in wenigen Tagen in eurem Emailfach. Hier geht es zur Webseite!

Unser Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für noch mehr Freizeitaktivitäten und Abenteuer, schau dich auf unserer Webseite um!

Das Logo der Seite Your Adventures